Politikwechsel für eine bessere Pflege!

Je länger der Wahlkampf dauert, desto mehr denke ich: Von all den vielen drängenden Problemen ist die Verbesserung der Pflege eines der drängendsten. Angela Merkel und die Union hatten 12 Jahre Zeit. Die Situation für Beschäftigte, Pflegebedürftige und Angehörige ist immer dramatischer geworden. Wir brauchen einen Politikwechsel, das wurde gestern auch bei der Diskussion in Köln-#Müngersdorf deutlich.

Fünf konkrete Vorschläge:

1. Sofort-Programm für 25.000 neue Stellen, denn der personelle Engpass wird immer dramatischer
2. Ein Instrument der Personalbemessung, das sich am tatsächlichen Bedarf in der Pflege orientiert
3. Angemessene und damit bessere Bezahlung, auch durch einen bundesweiten Tarifvertrag Soziales
4. Abschaffung der Schulgeldes in allen Gesundheitsberufen, denn für Dienst an der Gemeinschaft soll man nicht noch draufzahlen müssen
5. Eine Bürgerversicherung in der Pflege, in die auch Beamt*innen, Selbstständige, Gewinne auf Kapital und Immobilien einzahlen

#DarumGrün

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld